Stahlnetz Folge 12 + 13 - E 605

Stahlnetz Folge 12 + 13 – E 605

Der Kriminalfilm beschäftigt sich mit einem Bankraub in der Bundesrepublik im Jahre 1960. Dabei wurden 150.000 Mark erbeutet. Nach mühevoller kriminalpolizeilicher Kleinarbeit konnten mehrere junge Männer als Täter dingfest gemacht werden.

Die Bande war bei ihren Raubüberfällen nicht nur sehr raffiniert, sondern vor allem außergewöhnlich kaltblütig und brutal.

So wurde jedes Bandenmitglied, von dem die Bande vermutete, dass es von der Polizei verdächtigt wurde, von den Komplizen beseitigt. Der Film führt mitten hinein in die Tage, als die sich häufenden Überfälle auf Geldinstitute und Banken zu einer Bevölkerungshysterie führten. (Quelle: tvtv.de)

Hinweis:

Diese Folge wird heute – wenn überhaupt – zumeist als ein Teil ausgestrahlt. Kuriosum am Rande: Jürgen Roland macht Werbung für seinen Kinofilm „Der rote Kreis“ nach Edgar Wallace, den er zuvor gedreht hatte, indem der Kommissar das Buch „Der rote Kreis“ in der Hand hält.

Darsteller:

Heinz Engelmann, Wolfgang Völz, Dieter Eppler, Helmuth Schneider, René Magron, Peter Striebeck, Raymond Joob, Ludwig Meybert, Werner Reinisch, Joachim Schneider, Dinah Hinz und viele andere

Produktion:

NDR

Musik:

Walter Schumann, Ray Anthony (Titelmusik: Heinz Funk)

Kamera:

Günter Haase

Bauten:

Dieter Bartels

Schnitt:

Alice Ludwig-Rasch

Ton:

Werner Stumpf

Produktionsleitung:

Erich Holder

0 Kommentare zu “Stahlnetz Folge 12 + 13 – E 605Deinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar