Stahlnetz24
Szenenfoto aus "Die fünfte Kolonne"

Die fünfte Kolonne

Als fünfte Kolonne (wörtlich „… Säule“, ursprünglich aus dem Spanischen übertragen in der Bedeutung „… Truppe“ oder auch „fünfter Zug“) werden heimliche, subversiv tätige oder der Subversion verdächtige Gruppierungen bezeichnet, deren Ziel der Umsturz einer bestehenden Ordnung im Interesse einer fremden aggressiven Macht ist.

Die fünfte Kolonne war eine deutsche Fernsehserie des ZDF, von der 23 Folgen in unregelmäßigen Abständen vom 6. Juni 1963 bis 11. Oktober 1968 ausgestrahlt wurden.

Unter Bezugnahme auf den Begriff Fünfte Kolonne war sie die erste Spionageserie des deutschen Fernsehens. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges hatte sie neben der Unterhaltung einen durchaus politischen Gehalt – was einigermaßen ungewöhnlich für eine Fernsehserie war –, denn ihr Thema waren Aktivitäten östlicher Geheimdienste auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland.

Wahre Begebenheiten dienten als Vorlage

Grundlage für alle Folgen der „Fünften Kolonne“ waren reale Fälle, die für das Spielfilmformat nur leicht bearbeitet und verändert wurden. So wird etwa in der Folge 15 („Mord auf Befehl“) die Ermordung des ukrainischen Exilpolitikers Stepan Bandera durch den KGB-Agenten Bogdan Staschynskij thematisiert.

Regie führten Jürgen Goslar, Wolfgang Becker, Helmuth Ashley, Rudolf Jugert und Erich Neureuther. Die Drehbücher stammten unter anderem von Herbert Reinecker (als Alex Berg), Maria Matray und Helmuth Ashley. Produzent sämtlicher Folgen war Helmut Ringelmann.

Die fünfte Kolonne auf DVD kaufen

Alle 23 Folgen der „Fünften Kolonne“ wurden 2009 in der Reihe „Straßenfeger“ auf DVD veröffentlicht. Box 13 enthält die Folgen 1–12, Box 14 die Folgen 13–23. Als Bonus enthält Box 13 ein eigens für die Straßenfeger-Collection geführtes ca. 75-minütiges Interview mit Jürgen Goslar, der bei acht Folgen Regie führte. Box 14 ist die 45-minütige ARD-Dokumentation „Das Spinnennetz – Stasi-Agenten im Westen“ aus dem Jahr 2005 beigegeben die ebenfalls hochinteressant und informativ ist.

Die fünfte Kolonne auf DVD - Folge 1 - 12
Die fünfte Kolonne auf DVD – Folge 1 – 12
Die fünfte Kolonne auf DVD - Folge 13 - 23
Die fünfte Kolonne auf DVD – Folge 13 – 23

Meine Lieblingsserie

Für mich persönlich hat sich „Die fünfte Kolonne“ sehr schnell zu einer meiner absoluten Lieblingsserien aus dieser Zeit (1960er Jahre) entwickelt. Alle Folgen sind spannend und durchgehend mit den großen Schauspielern dieser Zeit besetzt. Aus diesem Grund widme ich dieser Serie hier einen eigenen Artikel.

Man bekommt hier sehr gut vermittelt, wie sehr die Bundesrepublik in dieser Zeit mit Spionen (vor allem von der Stasi aus der DDR) durchsetzt gewesen sein muss. Sei es bei der Bundeswehr, in Behörden mit Sicherheitsaufgaben oder aber auch in der freien Wirtschaft wo hemmungslos spioniert wurde.

Das interessante an der Serie ist eindeutig, dass jeder Fall eine eigene Geschichte ist. Die Fälle spielen an vielen bekannten und aber auch unbekannten Orten der Republik und lassen tief blicken in Gesellschaft, Lebensgefühl und vor allem die Technik dieser Zeit. So sieht man hier nicht nur Großstädte wie München, Hamburg oder Köln, sondern auch Kiel, oder kleinere Orte im damaligen Zonenrandgebiet in Oberfranken.

Denn hier geht es nicht nur um Fälle der Spionage die aufgeklärt werden. Die Serie zeigt auch ganz genau, mit welcher Spionagetechnik damals gearbeitet wurde und wie perfide und hinterlistig die Geheimdienste das Land infiltriert hatten und Menschen und ihre Schwächen benutzt und ausgetrickst wurden.

Klar ist natürlich, dass in einer Serie dieser Zeit immer „die Guten“ (also der „Westen“) gewinnt und alle Folgen am Schluss auch aufgeklärt werden. Stets behielten die westliche Gegenspionage bzw. Polizei und Militär die Oberhand. Jede der Episoden war in sich abgeschlossen und es gab auch keine konstanten Hauptdarsteller.

Zu sehen sind in der Serie unter anderem:

Joachim Fuchsberger, Gerd Baltus, Sascha Hehn (als Kind), Arthur Brauss, Klaus-Jürgen Wussow, Helmuth Lange, Hans Lothar, Jürgen Gosslar, Inge Meysel, Siegfried Wischnewski, Eva Pflug, Fritz Wepper, Erik Ode, Werner Kraindl und viele mehr!

Szenenfotos aus „Die fünfte Kolonne“

„Die fünfte Kolonne“ bei YouTube

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!